Balthasar-Neumann Platz und Ärztehaus, Werneck

- 2. Preis

Markt Werneck
nicht offener Wettbewerb
2008-2009
2009-2011
6.700 m² Platz
5.100 m³ Ärztehaus
k.A.

Idee
Das von Balthasar Neumann gestaltete Schloss ist das Vorzeigeobjekt Wernecks.
Die sparsam akzentuierte Gestaltung des Platzes unterstreicht die Hinführung und Öffnung des Platzes zum Schloss und setzt dieses mit zeitgemäßen Mitteln in Szene.
Die Ausrichtung des Platzes auf das Schloss erfolgt nicht axial, sondern mit gebündelten baulichen Leitkanten, die dem Schloss einen offenen und weiten Vorraum zur Entfaltung  geben.
Aus dem historischen Schlosshof ergibt sich über das Tor an der Wern der Übergang in einen klaren, offen zonierten Platz,  der mit linearen und kubischen Baukörpern sowie gezielt zurückhaltendem Einsatz von Grün die inhomogene Randbebauung bündelt.

Der Platz
Der Raum gliedert sich in einen vielfach nutzbaren Platz, der über  reduzierte Höhendifferenz barrierefrei durch Baumgruppen und Baumreihen in unterschiedliche Bereiche unterteilt ist.
Eine lebendige Bewegung der Grünfläche im Raum, die in eine Wasserfläche übergeht, lädt zur Erholung und Erfrischung ein. Die parallel zur Wasserfläche verlaufende Boule Bahn lässt weiteres Leben stattfinden.

Das Ärztehaus
Das Ärztehaus wird durch eine Lamellenfassade als ruhiger Kubus im Platz integriert, der die Wirkung zum Schloss unterstreicht. Mit der Erschließung vom Platzzentrum wird der „umhüllte Bestand“ Teil des  Balthasar Neumann Platzes. Die klare, moderne Architektur der neuen Fassade fasst den Barockbau des Schlosses und beruhigt die Kleinteiligkeit der Platzkanten.